Saisonziel erreicht!

2. Damen. Am 16.09.2018 startete für uns die Saison 2018/2019. Insgesamt 10 Damenmannschaften aus der Region Süd-Ost-Niedersachsen gingen in der Regionsliga Frauen Ost an den Start.

Es konnte direkt mit einem Heimsieg gegen den BTSV Braunschweig III ein erfolgreicher Saisonbeginn gefeiert werden. Im darauf folgenden Auswärtsspiel bei der 2. Damenmannschaft des HF Helmstedt-Büddenstedt mussten wir mit unserer ersten Niederlage im Gepäck die Heimreise antreten.

So gestaltete sich die Hinrunde sehr abwechslungsreich und auf den nächsten Sieg im dritten Spiel gegen den SV Groß Oesingen folgte dann auch die zweite und gleichzeitig höchste Niederlage der Saison beim VfL Wittingen. Im fünften Spiel reisten wir erneut nach Helmstedt und nahmen dieses Mal die 2 Punkte gegen die 1. Mannschaft der HF mit nach Hause. Gegen SG Sickte/Schandelah und HG Elm III, die in dieser Saison um den Meistertitel mitspielten, mussten wir uns mit deutlichen Niederlagen in Spiel 6 und 7 geschlagen geben. Zu einem ersten nervenaufreibenden Krimi der Saison kam es im folgenden Spiel beim TSV Bahrdorf. Hierbei konnten wir das Spiel glücklich mit einem Tor Vorsprung für uns entscheiden und die Punkte einfahren. Das letzte Spiel der Hinrunde sollte nicht weniger in einem Krimi enden und ging leider zu Hause gegen den VfL Wolfburg III mit einem Tor verloren.

So gingen wir am 08.12. 2018 mit einem verdienten Tabellenplatz im Mittelfeld in die Halbzeit der Saison. Unter dem Strich standen bis jetzt vier Siege und fünf Niederlagen. Das selbstgesteckte Saisonziel um einen einstelligen Tabellenplatz war bis hierher schon einmal erreicht.

Die Hinrunde haben wir mit unserer traditionellen Glühweinwanderung abgeschlossen. Zusammen mit der 1. Damenmannschaft wanderten wir mit leckeren Getränken, Musik und guter Laune in Richtung Vereinsheim, wo die Herrenmannschaften bereits in die Weihnachtsfeier des HSC starteten. So gestaltete sich ein gemütlicher Abend mit netten Gesprächen und gutem Essen.

Nach fünfwöchiger Pause, besinnlichen Stunden mit den Liebsten zu Hause und dem Jahreswechsel ging es für uns am 13.01.2019 in die zweite Hälfte der Saison.

Wir konnten direkt mit zwei Siegen gegen die HF Helmstedt-Büddenstedt I und den BTSV Braunschweig III den Rückrundenstart beginnen und uns somit im Mittelfeld der Tabelle festsetzen. Im dritten Spiel mussten wir uns erneut gegen die 2. Damenmannschaft aus Helmstedt zu Hause geschlagen geben.

Das sollte unserer Motivation dennoch keinen Dämpfer verpassen und wir fuhren mit starkem Willen und hoher Konzentration auf das kommende Spiel nach Groß Oesingen, wo wir unsere bis dahin beste Leistung gegen den SV abrufen konnten. Oesingen hatte in diesem Spiel unserer hervorragend stehenden und sehr gut agierenden Deckung nicht viel entgegen zu setzen. So konnte man die Partie lange ohne ein Gegentor gestalten. Die zwei Punkte wanderten mit einem klaren 7:17 Sieg auf unser Konto.

Auch die drei aufeinander folgenden Niederlagen gegen die leistungsstärksten Mannschaften der Liga, die den Meistertitel ausfochten, konnte unserer guten Laune und dem Spaß am Spiel keinen Abbruch tun. Diese drei Niederlagen waren unsere stärksten Partien. In allen drei Spielen konnten wir hervorragende Leistungen zeigen und machten es den Besten der Liga nicht leicht, die 2 Punkte für sich zu gewinnen. Selbst im Auswärtsspiel bei der SG Sickte/Schandelah, die am Ende den Titelkampf für sich entscheiden konnte, hielten wir die Partie bis kurz vor Schluss offen. Erst in den letzten Minuten konnte die SG sich mit einigen guten Kontern den 3-Tore-Vorsprung zum Sieg erarbeiten.

In unserem letzten Heimspiel der Saison konnten wir unseren Zuschauern noch einmal zeigen was in uns steckt. Mit unserem höchsten Sieg der Saison gegen den TSV Bahrdorf verabschiedeten wir uns von unserem heimischen Publikum in die Sommerpause. Ein Spiel mussten wir am 05.05.2019 noch beim VfL Wolfsburg III bestreiten. Es ging für uns (und den VfL) um Platz 5 der Abschlusstabelle. Auch dieses Spiel wurde zu einem echten Krimi. Beide Mannschaften schenkten sich nichts und die Partie war die ganze Zeit über ausgeglichen. Erst in der Schlussphase konnten wir uns glücklicherweise 2 Tore Vorsprung erarbeiten und den Sieg nach Hause bringen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass wir selten eine so ausgeglichene Saison abgeliefert haben. Unter dem Strich stehen 9 Siege und 9 Niederlagen. Punktgleich mit 18:18 Punkten konnten wir uns vor dem VfL Wolfsburg III Platz 5 sichern und landeten damit in der ersten Tabellenhälfte.

Nach wie vor eines unserer größten Mankos: die 7m-Trefferquote. Mit 46 verwandelten Würfen vom 7m-Punkt zu 93 Versuchen liegt unsere Quote nicht einmal bei 50%. Leider wären die Treffer vom 7m-Punkt doch ab und zu von Bedeutung gewesen und wir hätten das ein oder andere knapp verloren gegangene Spiel für uns entscheiden können. Dieses Manko zu beseitigen und die Trefferquote zu erhöhen wird definitiv zu den Zielen der kommenden Saison gehören.

Alles in allem freuen wir uns über eine gelungene Saison, in der das Ziel einen einstelligen Tabellenplatz zu erreichen sogar um einiges übertroffen wurde. Wir haben gezeigt, dass jeder Gegner mit uns rechnen muss und wir keinen Punkt kampflos hergeben.

Ein großes Dankeschön an Guido!

Lieber Guido, wir möchten dir noch einmal danken, dass du uns so erfolgreich durch die Saison geführt hast. Wir hatten wieder einmal sehr viel Spaß und Freude am Handballspielen. Sicherlich war es das ein oder andere Mal nicht ganz einfach und hat dich einiges an Nerven gekostet. Vielen Dank dafür!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.