Arbeitssieg beschert endlich Punkte!

wA. Am Samstag, 24.11.2018, konnte die weibliche A-Jugend endlich ihren zweiten Saisonsieg bei der HSG Lachte-Lutter einfahren.

Der Frust nach den letzten Spielen saß tief bei den Mädels des HSC. Man wollte endlich mal wieder gewinnen und sich für die insgesamt bislang gute Saisonleistung belohnen. Das Auswärtsspiel gegen die HSG Lachte-Lutter schien dafür die geeignete Partie zu sein, hatten die Gegnerinnen bislang doch alle Spiele verloren. Doch die Gastgeberinnen erwiesen sich als unbequemer Gegner. Beide Mannschaften kamen recht träge ins Spiel. So stand es bis zur 10. Minute auch nur 3:3. Die nächsten Minuten gehörten der Heimmannschaft, Ehmen lag kurzzeitig zwei Tore hinten. Eine Auszeit kurz vor dem Halbzeitpfiff tat den Mädels ganz gut. So ging es mit einer 11:9-Führung in die Pause.

Der HSC kam denn auch mit mehr Schwung aus der Kabine: in der 38. Minute führten sie mit 16:11. Doch die Gegnerinnen kamen wieder heran. Kleine Unkonzentriertheiten und vergebene Torchancen verkürzten die Führung auf bis zu drei Tore. Wieder war es eine Auszeit, die den Mädels den Kopf zurecht rückte. In den letzten zehn Minuten stand die Abwehr sehr gut, Lachte-Lutter gelang kein Treffer mehr. So gingen die Punkte verdient mit 23:16 nach Ehmen – endlich!

Kader: Bleona Abedini, Sina Becker, Agnese Durmishi, Emilia Hendriok, Carlotta Hofmann, Blenda Ibishi, Sarah Meister,  Andresa Qitaku, Luisa Reichel, Alissa Pede (Tor)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.