Schlechte Chancenverwertung lässt Gäste jubeln

1. Herren. Am Samstag (18.11.2017) empfing die 1. Herren den MTV Groß Lafferde II. Am Ende musste man sich deutlich mit 14:21 geschlagen geben.

Vor dem Spiel wurde Benjamin Riehn aus den Reihen der 1.Herren verabschiedet. Für Benjamin war es zunächst das letzte Spiel in der heimischen Ballsporthalle, da es ihn berufsbedingt nach Süddeutschland verschlägt. Die Mannschaft und der Vorstand dankten ihm für sein Engagement und übergaben in der Halle kleine Präsente. Leider konnte man ihm zum Abschied keinen Sieg schenken…

Zum Spiel: Bis Mitte der ersten Halbzeit konnte man die Partie noch offen gestalten: die Gäste legten vor und Ehmen zog nach. So stand es Mitte der ersten Hälfte 3:3. Die schlechte Chancenverwertung und ein Gästetorwart mit all seiner Routine raubten den Herren immer wieder den Nerv. Beste Torwürfe wurden ausgelassen und die Gäste zogen Tor um Tor davon. So war der Abstand in der 25. Minute beim Stand von 3:9 schon auf sechs Tore angewachsen. In den letzten Minuten der ersten Halbzeit konnte man sich nochmal herankämpfen und ging mit einem Spielstand von 6:9 in die Pause.

In der zweiten Hälfte wollte man wacher agieren, die Abwehr sollte weiter beherzt zupacken und im Angriff wollte man den Knoten endlich platzen lassen und seine Chancen nutzen. Dies gelang leider nicht ansatzweise. Immer wieder wurden beste Chancen liegen gelassen und die Gäste aus Lafferde wussten dies umgehend zu bestrafen. So wuchs der Vorsprung bis Mitte der zweiten Hälfte wieder auf vorentscheidene sieben Tore an und man vermochte im weiteren Verlauf der zweiten Halbzeit diesen Vorsprung nicht mehr aufholen. So waren es dann auch die Gäste, die den Schlusspunkt in einer torarmen Partie zum 14:21 Endstand aus Ehmener Sicht setzten.

Die Mannschaft möchte sich wieder bei allen Fans für die tolle Unterstützung während des Spiels bedanken und wird alles dafür geben, im nächsten Heimspiel einen Sieg einzufahren. Das nächste Spiel der 1. Herren findet am 25.11.2017 um 17:15 Uhr beim Ligaprimus, dem VFL Wittingen II statt. Hier will man sich so teuer wie möglich verkaufen und das Spiel lange offen gestalten, um den Spitzreiter zu ärgern.

Anschließend gibt es eine kurze Verschnaufpause, bevor es am 16.12.2017 um 18:00 Uhr in der heimischen Ballsporthalle zum letzten Punktspiel des Jahres gegen die Gäste vom FC Viktoria Thiede kommt.

HSC Ehmen: F. Riehn, M. Paul –B. Riehn, Hack, Wandtke, Kölle, Ibishi, Dertmann, Schubert, Knobloch, Freydank, Reckel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.